Korngröße von martensitischem Stahl

Ein Bild aus martensitischem rostfreiem Stahl wird zur Analyse eingereicht. Da keine klaren Korngrenzen vorhanden sind, gestaltet sich die Segmentierung martensitischer Strukturen mit herkömmlichen, auf Schwellenwerten basierenden Methoden schwierig.  Ein speziell für martensitischen Stahl entwickelter ML-Algorithmus bietet eine reproduzierbare Erkennung in einem Schritt.

Abbildung 1. Bild von martensitischem Edelstahl bei 100-facher Vergrößerung.

Abbildung 2. Die Korngrenzen werden vor der Messung mit dem Martensit-Algorithmus erkannt.

CLEMEX-LÖSUNG FÜR MARTENSITISCHE KÖRNER

Die reproduzierbare Erkennung und Messung der Korngröße nach ASTM E112 wurde mit der Bildanalysesoftware Clemex Vision durchgeführt, die mit einem NIST-rückführbaren Tischmikrometer kalibriert wurde.

ERGEBNISSE

Es wurden Korngrößenmessungen nach ASTM E112 vorgenommen. Die Ergebnisse wurden für die Erstellung automatischer Statistiken und Diagramme zusammengefasst. Die abschließenden Ergebnisse können direkt über Clemex Vision ausgedruckt werden. Die Rohdaten sind mit ihren entsprechenden Objekten verknüpft und können in eine Excel-Datei exportiert werden.