Beobachtungen und Trends 

Nach einem zweijährigen Rückgang der Messen aufgrund der Pandemie war Clemex erneut bei der Advanced Materials & Nanotechnology Show präsent.

Beobachtungen von Clemex-Mitarbeitern bei der Messe haben bestätigt, dass die Untersuchung von Strukturen im Nanobereich in der Sparte der modernen Materialien zunehmend an Bedeutung gewinnt. Messungen im Nanobereich scheinen nun für die Materialwissenschaft besonders relevant zu sein, wobei die Elektronenmikroskopie die häufigste Prüfmethode ist.

Unternehmen in allen Bereichen sind an einer nahtlosen Automatisierung interessiert. Dies gilt auch für Labore mit einem typischen Arbeitsablauf von „Probenvorbereitung – Bilderfassung – Messung“. Clemex freute sich sehr, seine neuen Produkte vorstellen zu können, die gut zu diesem Trend der Industrie 4.0 passen. Auf der MS&T-Messe wurden der Clemex CMT LC, ein automatisiertes All-in-One-Mikro- und Makrohärteprüfgerät, und Clemex Studio, eine vereinfachte Plattform für die Bildsegmentierung vorgestellt.

Hier sehen Sie einige Bilder vom Clemex-Stand. Gut gemacht, Vertriebsteam!

Raymond Taza und John Le Coche präsentieren die Clemex Produkte für die Bildanalyse.

 

 
Clemex Studio, die neue Segmentierungsplattform, wurde auf der Messe offiziell vorgestellt.