Die Mikroskopie in Industrie und Forschung ist ein kritischer, aber arbeitsintensiver Prozess, der für einen geschulten Bediener Stunden in Anspruch nehmen kann. Dies verursacht Kosten und bindet Ressourcen aus anderen Bereichen des Arbeitsablaufs. Außerdem ist es unmöglich, den Spielraum für menschliche Fehler bei der manuellen Mikroskopie zu eliminieren. Viele Schlüsselparameter basieren auf subjektiven visuellen Beobachtungen, und bei kontinuierlichen, routinemäßigen Inspektionen können Ermüdung und Augenbelastung zu einem wichtigen Faktor werden.

Automatisierte digitale Bildanalysesysteme können die Arbeitsabläufe in Forschung und Qualitätskontrolle (QC) durch effiziente und reproduzierbare Datenerfassung revolutionieren. Durch die Nutzung modernster algorithmischer Software und Computer-Vision-Technologie können Bildanalysesysteme maßgeschneidert werden, sodass sie eine Vielzahl von physikalischen Parametern erkennen und untersuchen können.

Wir bei Clemex haben uns darauf spezialisiert, hochpräzise Bildanalyselösungen speziell für den Laborbereich zu entwickeln. Nachfolgend finden Sie eine kleine Auswahl der Softwarepakete, die wir im Angebot haben.

Bildanalysesysteme zur Reinheitsanalyse

Die Kontamination mit Partikeln ist in der Arzneimittelherstellung ein kritisches Thema. Wie in anderen Branchen auch, können gefährliche, unerwünschte Partikel, die sich in der Entwicklungskette ausbreiten, die Produktionsmaschinen beschädigen und sich abträglich auf das Endprodukt auswirken. Der Clemex PSFilter ist ein fortschrittliches Bildanalysesystem zur Messung von Partikeln auf Gelpacks, Membranfiltern, Tape Lifts oder Wafern. Dies ist für Prozesssteuerungen in der gesamten pharmazeutischen Pipeline von unschätzbarem Wert.

Bildanalysesysteme zur Härteanalyse

Mikro- und Makro-Eindringprüfungen sind die herausragenden Methoden zur Beurteilung der Härte verschiedener Werkstoffe und – damit verbunden – einer Reihe weiterer dynamischer Eigenschaften. Unser Härteprüfungs- und Bildanalysepaket Clemex CMT wurde unter Berücksichtigung spezifischer behördlicher Prüfanforderungen entwickelt und ermöglicht es Betreibern, schnell und zuverlässig Härteberichte nach weltweit anerkannten Standards zu erstellen.

Einschlussbewertung – Bildanalysesysteme

Metallische und nicht-metallische Einschlüsse sind Substanzen, die während des Herstellungsprozesses in Stähle eingebettet werden und die verschiedenen thermomechanischen oder chemischen Eigenschaften der Legierung beeinträchtigen. Weniger Einschlüsse ergeben typischerweise qualitativ hochwertigere Stähle, was die Einschlussbewertung zu einem kritischen analytischen Schritt in der metallurgischen Qualitätskontrolle macht. Clemex CIR ist ein schnelles Bildanalysesystem für Qualitätskontrolle und Forschungslabore, das entwickelt wurde, um schnell und effizient Einschlüsse wie Sulfide, Tonerden, Silikate, Kugeln und Carbonitride zu erkennen und zu bewerten.

Bildgebungssysteme

Die Erfassung detaillierter Bilder und die Quantifizierung der korrekten Daten können zeitaufwändig sein, insbesondere bei der integralen manuellen Beobachtung von mikroskaligen Merkmalen. Clemex Captiva ist eine leistungsstarke Lösung für Forscher, die intensive manuelle Messungen optimieren möchten, von Gewinde- bis zur Schweißnahtanalyse. Sie automatisiert die Bildgebung, um die manuellen Berechnungen sowie die Echtzeit-Datenanzeige zu unterstützen.

Benutzerdefinierte Bildanalysesysteme von Clemex

Wenn sich keines der obigen Bildanalysesysteme für Ihre Zwecke eignet – warum nicht eine benutzerdefinierte Lösung in Erwägung ziehen? Clemex Vision PE ist ein vollständig integriertes System, das für eine breite Palette von Analysetypen entwickelt wurde, einschließlich Korn- und Partikelgröße, Phasenanalyse, Schichtdicke und mehr. Kontaktieren Sie uns noch heute, wenn Sie weitere Informationen benötigen.